Meine Webseite

Kardinalsgarnele - Caridina dennerli

Wissenschaftlicher Name:
Caridina dennerli

Beschreibung:
Die Kardinalsgarnele ist eine Caridina-Art welche aus Sulawesi/Indonesien (Matano-See) stammen. Sie werden max. 2 cm groß und sind sehr friedlich. Der Körperbau ist gegenüber anderer Zwerggarnelen deutlich schlanker.
Mit ihrem wunderschönen Farbspektrum von hellen Rot, über dunkles Weinrot bis ins dunkle Blau/Lila, ihren vier schneeweißen Scheren und den vielen weißen Pünktchen auf dem Körper, ist sie eine der schönsten Garnelen im Süßwasserbereich. Solche wunderschönen farbenprächtige Garnelen kannte man bisher nur aus dem Salzwasserbereich.

Geschlechtsunterschiede:
Wie bei anderen Zwerggarnelen ist der Hinterleib des Weibchens als Bruttasche weiter nach unten gezogen und die Weibchen werden größer.

Größe:
20mm Weibchen
20mm Männchen

Alterserwartung:
unbekannt

Wassertemperatur:
Zucht bei 26°C bis 32°C

Wasserwerte:
gH 11, kH 9 sollte eineghalten werden und Ph sollte zwischen 7,9 und 8,5 liegen.

Beckengröße:
ab 40cm

Beckeneinrichtung:
Garnelenverstecke (Garnelenröhrchen oder Pyramiden), Lavagestein, Holz, garnelensicherer Filter (Mattenfilter oder die Ansaugleitung mit einem feinmaschigen Netz oder Ähnlichem sichern)
Auf eine Bepflanzung kann bei dieser Garnele ganz verzichtet werden, da dort wo sie herkommen keine Pflanzen zu finden sind. Dennoch kann folgendes im Becken verwendet werden:
Pflanzen, Moose, Mooskugeln,

Nahrung:
Grünalgen, trockenes Laub (verschiedene Sorten), Garnelenfutter (Granulat, Flockenfutter, Chips uvm.) Spirulinatabletten, Spirulinaflocken, Gurken (ohne Schale da Giftstoffe nicht zu 100% ausgeschlossen werden können), Frostfutter, Seemandelbaumblätter Spinat, Brennnessel uvm.
Meine Garnelen werden nur mit Futterprodukten, Mineralien uvm. versorgt, welche in meinem Shop erhältlich sind, da in diesen speziell entwickelten Produkten alles enthalten ist was Garnelen brauchen.

Vergesellschaftung:
friedlich gegenüber Fischen, Schnecken, verschiedenen Welsen und anderen Garnelen daher kann man kleine Fische wie z.B. Lebendgebärende, Harnischwelse, Panzerwelse und Schnecken dazusetzen.

Vermehrung und Zucht:
ca. 15 bis 20 fertig entwickelte Jungtiere werden nach ca. 3 - 4 Wochen Tragzeit entlassen.