Meine Webseite

Cambarellus patzcuarensis sp. Orange

Wissenenschaftlicher Name:
Cambarellus patzcuarensis sp. Orange

Deutscher Name:
Oranger Zwergkrebs (CPO)

Größe:
Männchen und Weibchen – die Tiere werden nicht größer als 3,0 bis 4,0 cm

Lebenserwartung:
bei Art gerechter Haltung und Fütterung 18 Monate bis 2 Jahre.

Haltung, Vergesellschaftung, Futter- und Pflegetipps:
Die kleinen rötlichen Krebse kommen aus Lago de Pátzcuaro (Bundesstaat Michoacán/Mexiko), wo sie in kleinen und großen sauberen Flüssen und Seen leben. Das Aquarium sollte viele Versteckmöglichkeiten bieten, da sich die Alttiere und insbesondere Eier tragende Weibchen gern im Verborgenen aufhalten und nur zum Füttern hervor kommen. Das Becken kann und sollte gut bepflanzt werden. Die Krebse fressen keine gesunden Pflanzen.
In einem 30cm Becken können gut ein Paar gehalten werden. Auch hier gilt, je größer das Becken umso besser. Will man züchten, empfiehlt sich ein Becken ab 60 cm. 
Männchen untereinander können recht aggressiv sein. Die Wassertemperatur sollte zwischen 10 und 25 °C betragen und einen PH-Wert von 6,5 bis 9,0 nicht unterschreiten. Ich empfehle Ihnen als Bodengrund entweder Lavagranulat, Sand oder Kies zu verwenden. Ein muss in jedem Krebs- Aquarium sollten Mangrovenwurzeln mit Moos- oder mit Pflanzenbewuchs sein. Als verstecke eignen sich am besten Laichtohnröhren. Seemandelbaumblätter oder andere Tropenblätter sollten in keinem Krebs-Aquarium fehlen, die kleinen Krebse verstecken sich gerne unter den Blätter, außerdem werden diese Blätter gerne von allen Süßwasser-Krebsen gefressen. Die Blätter haben noch einen anderen guten Zweck für die Haltung von Wirbellosen Tieren, beim Zersetzen bzw. bei der Verrottung geben die Blätter die nötige Säure ab, die die kleinen und großen Krebse zum Art gerechten Leben im Aquarium brauchen. Um für den Cambarellus Patzcuarensis eine optimale Lebensbedingung zu schaffen, sollte man einen Innenfilter oder einen Lufthebefilter benutzen, der für die nötige Wasserbewegung sorgt. Außerdem werden so Schmutzpartikel aus dem Wasser gefiltert. Mit regelmäßigen Wasserwechseln reduziert man die Wasserbelastung.

Futter:
Nicht nur die Art gerechte Haltung sondern auch das Art gerechte Futter sind sehr wichtig für ein langes Leben in Ihrem Aquarium, daher empfehle ich jedem Halter und Züchter die Produkte der Firma bio-mark, welche bei mir erhältlich sind, zu benutzen (Hauptfutterpellets für Flußkrebse besonders empfehlenswerrt). Bei diesen Futtersorten wurde ganz besonders darauf geachtet, dass alle Rohstoffe und Inhaltsstoffe auf die Bedürfnisse der Tiere abgestimmt sind.

Vermehrung:
Einfach und kann in Gesellschaft der Eltern erfolgen, wenn das Aquarium viele Verstecke bietet und "dreckig" ist, d.h. Mulmschicht am Boden. Das Weibchen trägt maximal ca. 80 Eier. Jetzt sollte man den Kleinkrebsen ein spezielles Futter reichen, auch da empfehlen wir von der Firma bio-mark ein Aufzuchtfutter, das speziell für Kleinkrebse entwickelt worden ist.

Tipps zur Einrichtung:
Krebs/Garnelenröhren als Versteckmöglichkeiten (im Shop erhältlich), Wurzeln, verschiedene Gesteine, Pflanzen, Mosse usw.